Direkt-Banken vs. Filialbanken

Direkt-Banken vs. Filialbanken

Wer auf der Suche nach einem neuen Girokonto ist, steht zunächst einmal vor der Entscheidung, ob er dieses bei einer Filialbank oder bei einer Direktbank eröffnen möchte.

Direktbanken haben keine Filialen

Sogenannte Direktbanken verfügen, im Gegensatz zu den Filialbanken, über keine Filialen. Dementsprechend können Lastschriften, Überweisungen und Daueraufträge nur online oder per Telefon veranlasst werden. Für das Abheben und Einzahlen von Bargeld sind Kunden einer Direktbank dennoch auf herkömmliche Geldautomaten angewiesen, die Direktbanken kooperieren in der Regel mit einer bestimmten Filialbank, damit die Kunden dort kostenfrei Bargeld abheben können.

Wie ein Girokonto-Vergleich zeigt, variieren die Gebühren für Bargeldein- und Bargeldauszahlungen variieren dabei je nach Direktbank. Die Filialbanken verfügen, wie der Name schon sagt, über eine oder mehrere Filialen, in denen die Kunden Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge einreichen können sowie Bargeld ein- und auszahlen können.

Zudem finden in den Filialbanken persönliche Beratungen statt. Den meisten Kunden ist es wichtig, dass die Bank eine Filiale in der Nähe des Wohnorts hat. Durch schnellere Internetzugänge verliert dieses Kriterium jedoch immer weiter an Bedeutung, weil die Filiale im Internet rund um die Uhr geöffnet hat. Außerdem bieten mittlerweile auch immer mehr Filialbanken Online-Banking an.

Geringere Gebühren für weniger Leistung

Grundsätzlich unterliegen Direkt- und Filialbanken den gleichen Gesetzen und die Vor- und Nachteile hängen von den individuellen Vorlieben ab. Deshalb muss jeder Kunde zunächst einmal feststellen, was ihm persönlich wichtig ist. Wer wenig Kosten und Gebühren haben möchte, sollte eher zu einer Direktbank gehen, denn diese sind durch Einsparungen bei Mitarbeitern und Filialen günstiger als die Konkurrenz.

Filialbanken brauchen Gebäude und Mitarbeiter für den Kundenservice, diese Kosten werden dann letztendlich auf die Kunden umgelegt. Dafür bieten die Direktbanken keine persönliche Beratung an, dass ist insbesondere für Kunden wichtig, die oft Beratung brauchen und das auch mal relativ kurzfristig. Für Geldanlagen bekommt man bei den Direktbanken meistens telefonische Beratung, allerdings ist diese in der Regel nicht so ausführlich, wie die Beratung in einer Filiale.

Augen auf bei der Wahl eines Girokontos!

Augen auf bei der Wahl eines Girokontos!

Sie sind mit Ihrem alten Girokonto unzufrieden und wollen zu einer anderen Bank wechseln? Dann sollten Sie sich vorher genau informieren und verschiedene Anbieter miteinander vergleichen, denn ein vermeintlich kostenloses Girokonto kann schnell zur Kostenfalle werden. Im folgenden Artikel haben wir einige Punkte zusammengestellt, auf die Sie besondern bei der Wahl des passenden Girokontos achten sollte:

1. Dispozins

Der Dispozins gibt an, wie viele Zinsen Sie bezahlen, wenn Sie Ihr Konto überziehen, was häufiger vorkommen kann, als Sie denken. Achten Sie darauf, dass dieser Wert möglichst niedrig ist, vor allem, wenn sie zum häufigen Überziehen neigen.

2. Guthabenzins

Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Guthabenzins. Er gibt an, wie viel Zinsen, Sie auf Ihr Guthaben auf dem Girokonto bekommen. Hier ist ein höherer Wert besser als ein niedriger, vor allem, wenn Sie meistens viel Guthaben auf dem Konto haben.

3. Eröffnungsboni

Viele Konten bieten Eröffnungsboni an, manche 50 €, andere 70 €. In manchen Fällen sogar 150 € oder auch 100 € bei Nichtgefallen. Insbesondere bei solchen Angeboten sollten Sie zweimal hinschauen. Denn erstens sind solche Boni oft an Bedingungen gekoppelt, wie z. B. einen monatlichen Geldeingang von 500 € oder mehr oder ein bestimmter durchschnittlicher Kontostand. Zweitens kann es gut sein, dass der Eröffnungsbonus schnell wieder aufgebraucht ist, wenn das Konto schlechte Konditionen, wie z. B. einen hohen Dispozins bietet.

4. Versteckte Gebühren

Achten Sie beim Vergleichen von Girokonten auf versteckte Gebühren, wie z. B. Gebühren für Ein- und Auszahlungen, Überweisungen oder Kontoauszüge. Wenn Sie hier nicht richtig hinschauen, kann das schnell teuer werden.

Fazit

Vergleichen lohnt sich. Achten Sie auf alles aufgezählten Punkt und Sie können schnell das passende Girokonto für Ihre Bedürfnisse finden. Um schnell die Konditionen aller Girokonten zu vergleichen, empfehlen wir Ihnen, sich folgende Girokonto-Tabelle anzusehen, in welcher alle wichtigen Konditionen aufgeführt sind.